ESG Roundtable 2023 / 2 - Climate Change Litigation mit anschließendem Netzwerken (PRÄSENZ) am 28.03.2023



Thurn-und-Taxis-Platz 6, 22. OG (Dentons)
(Google Maps)
17:00-22 Uhr
Anmeldeschluss: 23.03.2023
Veranstaltungsort:
Präsenz

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten in 2023 unseren regelmäßigen Dialog zu ESG fortsetzen. Bei unserem ESG Roundtable 2023 / 2  geht es um "Climate Change Litigation".

Wir werden einen Präsenztermin in Frankfurt und einen online-Termin im Rahmen unserer ESG-Fachgruppe durchführen.

Dieser Termin "Climate Change Litigation" ist der Präsenztermin in Frankfurt. 

Details finden Sie in anliegendem Link [wird kurzfristig verlinkt].

Eckdaten:

Datum, Uhrzeit: 28. März 2023 von 17-22:00 Uhr

Ablauf:

Einlass und Registrierung: ab 17 Uhr

Begrüßung, Impulsvortrag und Diskussion: 17:30-18:30 Uhr

  • Begrüßung, Einleitung Vorstellungsrunde
  • Impulsvortrag aus der Perspektive des Litigators (ggfls. werden wir zusätzlich einen Experten einer weiteren Disziplin für einen weiteren Impulsvortrag einladen)

"Climate Change Litigation" (Dr. Thomas Nebel, Partner, Co-Head Litigation and Dispute Resolution, Düsseldorf)

 

Zum Vortragenden: Thomas Nebel ist spezialisiert auf nationale und grenzüberschreitende zivilrechtliche, handels- und wirtschaftsrechtliche Streitigkeiten aller Art. Dabei vertritt Dr. Nebel sowohl bei der außergerichtlichen Konfliktlösung, in Verfahren vor staatlichen Gerichten als auch in Schiedsverfahren. Einen besonderen Fokus bilden Streitigkeiten im Bau und Anlagenbau, gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten einschließlich solcher im Nachgang zu M&A-Transaktionen, sowie insolvenzbezogene Streitigkeiten. Zudem berät Dr. Nebel projektbegleitend bei der Planung und Entwicklung von Großprojekten sowie der Gestaltung von wirtschaftsrechtlichen Verträgen. 

Dr. Nebel verfügt über rechtliche wie auch technische Expertise in den Bereichen Energiewirtschaft (konventionelle und erneuerbare Energien sowie Übertragungsnetze), Infrastruktur (Schiene, Straße, Luft), Anlagenbau, Automotive sowie Industrials. Vor seiner Zulassung als Rechtsanwalt war er mehrere Jahre im Bereich Insolvenzverwaltung tätig.

  • Diskussion

Ziel – ist die gemeinsame interdisziplinäre Wissenserweiterung konkreter Fragestellungen der Branche.

Grundregel – ist: Wenn Begrifflichkeiten verwendet werden, werden sie erklärt. Alle Fragen sind erlaubt, so sie denn zum Thema passen. Unternehmenspräsentationen oder persönliche Erfahrungen sind gewünscht, wenn sie das Thema weiterbringen. Wir freuen uns über Beiträge aus dem Teilnehmerkreis, um Themen zu klären.

Weitere Experten – Wenn wir in dem Teilnehmerkreis keine Antwort auf unsere Frage finden, und sich die Gelegenheit dazu bietet, werden wir die Fragen definieren und jemand aus dem Teilnehmerkreis entwickelt die Antwort oder wir ziehen einen Experten hinzu, der uns die Frage beantwortet. 

Ausklang & Netzwerken mit Käse, Wein und Traubensaft: ca. 18:30-22 Uhr

 

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung. Wir brauchen Ihre Anmeldung, damit wir planen können. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Herzliche Grüße

Sabine Wieduwilt & Sarah Kocabiyik

& die Regionalgruppe Rhein-Main in Kooperation mit der ESG-Fachgruppe

Veranstaltet von:
Kontakt: