IHC Unternehmerreise 2021 vom 14.10.2021 - - 17.10.2021

Hamburg
(Google Maps)
19:00
14.10.2021 - 17.10.2021 (= 4 Tage)

Die Hansestadt Hamburg soll das Ziel der IHC-Unternehmerreise 2021 sein

Liebe Mitglieder und Gäste des IHC, liebe Wirtschaftsjunioren,

mit Unterstützung unseres Reiseveranstalters und der IHK Hamburg haben wir wieder ein Programm zusammengestellt. Die Reise soll in der Zeit vom 14. bis 17. Oktober 2021 stattfinden. Zentrales Thema wird bei dieser Reise, passend zur Hansestadt Hamburg „das Tor zur Welt“, Transport und Logistik. Wir gehen davon aus – das ist Voraussetzung für die Reise, dass bis dorthin alle Impfwilligen komplett gegen Covid-19 geimpft sind und weitestgehende Normalität solche Reisen wieder mit Genuss ermöglicht. Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich auch gerade vor dem Hintergrund der letzten Monate mit Blick auf Lieferketten, Nachhaltigkeit und Verfügbarkeit? Gerade Hamburg als führende Logistikmetropole Nordeuropas bietet hier sicherlich neue Perspektiven und Erkenntnisse. Daneben sollen natürlich auch wieder einige touristische Highlights die Reise interessant und abwechslungsreich machen. Letztlich gehört auch erneut der Austausch unter den Mitgliedern und Gästen zu den Zielen unserer Reise. Auch in diesem Jahr sprechen wir die Mitglieder der Wirtschaftsjunioren in der IHK Bonn auf unser Reiseangebot an und laden sie dazu herzlich ein. Die positive Resonanz aller Teilnehmer der letzten Reise hat uns darin bestärkt. Der Austausch über die beiden Generationen und Organisationen in der IHK wurde als etwas sehr Bereicherndes wahrgenommen. Wir reisen dieses Mal mit der Bahn ab Köln Hauptbahnhof bis Hamburg Hauptbahnhof. Vorrausetzung für die Durchführung der Reise ist wie in der Vergangenheit eine ausreichende Anzahl verbindlicher Anmeldungen

Einige Eckpunkte zum Hauptthema unserer Unternehmerreise, der Logistik: Der Hafen gehört genauso zu Hamburg wie der Michel und die Franzbrötchen. Im drittgrößten Hafen Europas und größten Hafen Deutschlands laufen jährlich rund 13.000 Seeschiffe aus aller Welt ein. Doch nicht nur imposante Frachter und Luxusliner kann man hier bestaunen. Hamburg profitiert von seiner günstigen geografischen Lage. Der Hafen ist einer der bedeutendsten Warenumschlagplätze der Welt. Im Jahr 2020 lag der Güterumschlag bei 126,3 Millionen Tonnen – darunter über 7 Millionen Standardcontainer. Die Top-Five-Handelspartner Hamburgs in der Containerschifffahrt sind die Volksrepublik China (inklusive Hongkong), Singapur, Russland, Schweden und Finnland. Hamburg ist einer der wichtigsten kontinentaleuropäischen Häfen und steht als Teil der sogenannten Nordrange im direkten Wettbewerb zu Antwerpen, Rotterdam sowie Bremen/Bremerhaven. In den vier größten Nordseehäfen entwickelte sich der Hafenumschlag in den letzten Jahrzehnten äußerst dynamisch. Über die Verteilung der Marktanteile entscheiden insbesondere die infrastrukturellen und preislichen Gegebenheiten der einzelnen Häfen. Ob LKW, Bahn, Feeder- oder Binnenschiff, das nicht nur für einen Seehafen wichtige Netzwerk der Zu- und Ablaufverkehre ist die Grundlage für Hamburgs Funktion als nationale und internationale Verkehrsdrehscheibe. Zu diesem Thema haben wir einen der profiliertesten Logistik-Kenner und -Vordenker gewinnen können, der uns gleich am ersten Tag einen Überblick dazu geben und sich unseren Fragen stellen wird, Professor Jan Ninnemann. Folgende wesentliche Programmpunkte sind bisher vorgesehen:

1.Tag – Donnerstag 14.10. - Anreise & Vortrag zur Seelogistik Anreise mit dem Zug vom Kölner Hauptbahnhof ca. 8:00 Uhr Abfahrt Köln Hauptbahnhof 11:14 Uhr Ankunft Hamburg Hauptbahnhof, Bustransfer zum Hotel. Check-in (Zimmerbezug nur evtl. möglich falls die Zimmer fertig sind) Gemeinsames Mittagessen im Hotel Fahrt mit ÖPNV zum Vortrag von Prof. Jan Ninnemann evtl. in der HSBA Hochschule Ca. 1,5 bis 2-stündiger Vortrag über Seelogistik und Strategien mit anschließender Diskussionsrunde

 

Prof. Jan Ninnemann hat nach seinem Studium an der Universität Hamburg und der Bordeaux Business School ein Graduate Diploma in Maritime and Port Management an der National University of Singapore erhalten und in Hamburg zum Thema „Seehafenwettbewerb in Europa“ promoviert. Nach ersten beruflichen Stationen im Consultingbereich gründete Professor Ninnemann 2008 gemeinsam mit Dr. Thomas Rössler die „Hanseatic Transport Consultancy“, eine Strategie- und Managementberatung für Transport, Verkehr und Logistik. Ehrenamtlich engagiert er sich im Präsidium der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (DVWG). Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Bereich maritimer Logistikketten. Durch seine Forschungsarbeiten verfügt er über Spezialwissen im Bereich Seehafenwettbewerb und Seehafenhinterlandverkehr sowie der Digitalisierung in der maritimen Industrie. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit Themen der innerstädtischen Zustelllogistik (letzte Meile).

2. Tag – Freitag 15.10. – Stadtrundgang, Orgelpräsentation & öffentliche Containerterminalführung Geführter Stadtrundgang mit Speicherstadt und Hafencity 12:00 Uhr Möglichkeit zur Mittagsandacht im Michel Die evangelische Hauptkirche St. Michaelis, oder auch „Michel“ genannt ist das Wahrzeichen der Stadt. Der 132 Meter hohe Turm der Kirche überragt die meisten Gebäude der Innenstadt und ist daher aus vielen Blickwinkeln zu sehen. Ein besonderes Klangerlebnis ist der Besuch des "Michel" mit seinen sechs Orgeln. Jede der heutigen Orgeln hat ihre Besonderheit – und manche ein Geheimnis. Eine Orgel lässt Röhrenglocken erklingen, eine andere kann scheinbar Regen machen und in einer weiteren versteckt sich eine Nachtigall in Form einer kleinen Pfeife, die wie der Ruf des Vogels klingt. Mehr als 10.000 Pfeifen haben alle Orgeln des Michel zusammen. Für Teilnehmer die nicht an der Andacht teilnehmen möchten wird eine Alternative angeboten. Des Weiteren wird ein Mittagessen bis zur Führung in der Hafencity eingeplant. 16:00 Uhr Führung durch die Hafencity zum Thema Architektur. Unter anderem sehen Sie die Elbphilharmonie, die im Januar 2017 eröffnet wurde. Sie fahren durch die älteren Hafenteile, wo u. a. die 50er-Schuppen stehen, zum Burchardkai. Anhand von mehreren Stationen wird Ihnen der Durchlauf eines Containers im Hafen erklärt und welche Probleme dabei in der Logistik aufkommen können. Ihnen werden verschiedene Transportfahrzeuge vorgestellt, die Bahnverladung gezeigt und erklärt, wie das Zwischenleerlager funktioniert. An der Kaikante können Sie die Beladung live miterleben. In einem Seemannsclub legen wir eine Erfrischungspause ein (gegen eine Spende können hier Getränke und Kuchen/süße Stückchen verzehrt werden). Das Container Terminal Altenwerder, das wir danach besichtigen, gilt als eines der modernsten Terminals weltweit. Hier sehen Sie den technischen Fortschritt im Vergleich zum Buchardkai wie z.B. der vollautomatisierte Blocklader.

 

3. Tag – Samstag 16.10. Vortrag der IHK Hamburg Besuch des Gewürzmuseums oder des Kaffeemuseums bzw. der Hochbahn (vorbehaltlich Rückbestätigung) oder der Ebphilharmonie (Präsentation zur Architektur und Planung oder Führung mit Plaza) Freizeit

4. Tag – Sonntag 17.10. - Heimreise Nach dem Frühstück Freizeit bis zum Bustransfer 13:46 Uhr Abfahrt vom Hamburger Hauptbahnhof 18:12 Uhr Ankunft in Köln.

-Programmänderungen aus organisatorischen Gründen vorbehaltenIm Reisepreis enthalten sind: Hin- und Rückfahrt mit dem Zug von Köln HBF – Hamburg HBF, inkl. Sitzplatzreservierung Kalkulierter Preis € 70,- (vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung, Änderungen vorbehalten)

• 3 Übernachtung mit Frühstücksbuffet im sehr guten Mittelklassehotel Interciy Dammtor Messe in Hamburg, Basis Doppelzimmer mit Bad oder Du/WC, inkl. Steuer und Citytax • Bustransfer Bahnhof Hamburg – Hotel – Bahnhof Hamburg • Gruppentickets für den ÖPNV für 3 Tage • Präsentation zu Seelogistik und Strategien mit Herrn Prof. Ninnemann • Geführter Stadtrundgang mit Speicherstadt und Hafencity • Besuch der Mittagsandacht im Hamburger Michel mit anschließender Orgelpräsentation • Containerterminalführung in Altenwerder und am Burchardkai (öffentliche Rundfahrt, nicht exklusiv für die Gruppe) • Audio-Führungsanlage von Donnerstag bis Samstag

Preis pro Person: € 560,- im Doppelzimmer € 243,- Einzelzimmerzuschlag

 

Es handelt sich um eine Vorabanfrage. Erst bei einer ausreichenden Zahl von verbindlichen Anmeldungen können wir die Durchführung der Veranstaltung zusagen. Zudem steht die Reise vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemie in Deutschland unter dem Vorbehalt einer sicheren Durchführung. Aktuell kann die Reise kostenlos storniert werden. Wir empfehlen den Teilnehmern auf jeden Fall den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Bitte teilen Sie uns per E-Mail an klaesgen@bonn.ihk.de oder per Post bis zum 30.04.2021 mit, ob und mit wie vielen Personen Sie an dieser Exkursion verbindlich teilnehmen wollen. Das detaillierte Reiseprogramm erhalten Sie nach der finalen Terminabstimmung. Wir freuen uns auf eine schöne gemeinsame Zeit und viele neue Eindrücke mit Ihnen in Hamburg. Mit freundlichen Grüßen INDUSTRIE- UND HANDELSCLUB BONN E.V. Vorstand

Veranstaltet von:
Kontakt: