AKI - Piraten, Terroristen und andere Bösewichte - Zu Sicherheitsrisiken bei Dienstreisen und Entsendungen - Case Studies und Best Practice am 22.11.2019

Ort:
Rittershaus Rechtsanwälte, Harrlachweg 4, 68163 Mannheim
(Google Maps)
Zeit:
18:00
Beschreibung:

 

Verhandlungen mit Kidnappern? Fallschirmjäger und Mitglied des Kommando Spezialkräfte (KSK)? Kriseneinsätze in Afghanistan, Algerien, Brasilien, Irak, Iran, Jemen, Kolumbien, Mexiko, Pakistan und Russland (Kaukasus)? Risk-Consultant eines DAX-Konzerns?

All das kann unser AKI-Referent Herr Oliver Schneider, geschäftsführender Gesellschafters der RiskWorkers GmbH in München, bieten! Neben sicherlich vielen interessanten Geschichten wird Herr Schneider einen interessanten Vortrag zu den "Sicherheitsrisiken bei Dienstreisen und Entsendungen" halten. Spannung ist also vorprogrammiert!

Der Vortrag richtet sich dabei einerseits an Unternehmer und Führungskräfte, die Mitarbeiter in "Risikoregionen" entsenden, sei es Afrika, Südamerika oder der Mittlere Osten. Aber auch für all jene, deren Risiko sich vor allem im unternehmerischen Bereich abspielt, wird sicher ein spannender Abend und ein Blick über den Tellerrand geboten!

 

Zum weiteren Inhalt des Vortrags:

In der heutigen Zeit ist es selbstverständlich auch in Regionen zu reisen, die risikobehaftet sind. Das gilt auch und speziell für Mitarbeiter des deutschen Mittelstands. Egal, ob ein Lieferant besucht, eine Montage durchgeführt wird oder das alljährliche Meeting mit den Geschäftspartnern ansteht. Viele Reisen gehen dabei auch in Risikogebiete. Sei es in Afrika, Südamerika oder in den Mittleren Osten. Die Gefahren und Risiken sind nun mal andere als wenn es auf die Schwäbische Alb geht. Aber wie gehe ich damit als Arbeitgeber um? Was kann ich für meine Mitarbeiter tun, um die Risiken zu minimieren? Reichen spezielle Versicherungslösungen? Muss ich mich auch auf etwaige Krisenszenarien einstellen? Oder aber gilt: Es ist schon immer gut gegangen?

 

Zur Person:

Oliver Schneider ist geschäftsführender Gesellschafter der RiskWorkers GmbH in München. Er startete seine berufliche Laufbahn als Offizier bei der Bundeswehr. Er diente u.a. bei den Fallschirmjägern, bevor er zum Kommando Spezialkräfte (KSK) wechselte.

 

Hier war er an mehreren Spezialoperationen im Ausland beteiligt. Als Berufsoffizier kündigte er 2001, um bei einem DAX-Konzern in der Abteilung Unternehmenssicherheit Berufserfahrung im zivilen Sektor zu sammeln. Seit dem Jahr 2006 ist er als Sicherheits-, Risiko- und Krisenmanagementberater tätig. Herr Schneider ist Bachelor (BA) in Security Management. Zudem hält er einen Master of Science Degree (MSc) in Risk, Crisis and Disaster Management der University of Leicester (UK). Auslandserfahrung als Risk Consultant sammelte er u.a. in Afghanistan, Algerien, Brasilien, Irak, Iran, Jemen, Kolumbien, Mexiko, Pakistan und Russland (Kaukasus). Aktuell ist er auch als Kidnap for Ransom Response Consultant für verschiedene Versicherungen im Einsatz.

 

 

 

Veranstaltet von:

©2007-2021
www.VereinOnline.org