15. Kongress für Tanzmedizin vom 12.03.2021 bis 14.03.2021 (= 3 Tage)

Ort:
Hagenstraße 57, 4040 Linz, Österreich
(Google Maps)
Zeit:
13:15
12.03.2021 - 14.03.2021 (= 3 Tage)
Beschreibung:

Bitte beachten Sie: die Programmpunkte sind unter Vorbehalt zu betrachten.

 

Tanz | Musik | Gesundheit
Gesundheitsförderung für & durch Kunstschaffende
 12.- 14. März 2021 in Linz, Österreich
ANTON BRUCKNER PRIVATUNIVERSITÄT 

in Kooperation mit der
Österreichischen Gesellschaft für Musik und Medizin (ÖGfMM)
und der Anton Bruckner Privatuniversität

Mit dem 15. Kongress für Tanzmedizin ist ta.med erstmals zu Gast in Österreich, an einem einzigartigen Haus der Künste, an dem man sich gleichermaßen der Pflege der Tradition und
der Förderung von Innovation verpflichtet fühlt. Die Anton Bruckner Privatuniversität lebt in ihrer Lehre und Forschung transdisziplinäre Kooperationen, Diversität und internationale Vernetzung. Der ideale Ort, um gemeinsam über die Gesundheit und Lebensqualität unserer Kunstschaffenden im Spannungsfeld von Tradition und Fortschritt, von Kreativität und Ökonomie zu diskutieren.


Der in enger Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Musik und Medizin gestaltete Kongress bietet drei Tage lang die Möglichkeit zum Fachdialog und intensiven Austausch in Praxis, Lehre und Forschung.


In diesem Jahr steht der Kongress unter dem Motto:
Gesundheit im Tanz und der Musik - Anforderungen und Rollenbilder im Wandel.


www.kongress.tamed.eu
www.facebook.com/ta.med.e.v

Programmpunkte:
ZeitTitelKontaktKosten
Freitag, 12.03.2021
13:15 - 13:30BegrüßungJudith-Elisa Kaufmann, Vorstand ta.med Österreich, Wien, AT und Matthias Bertsch, Österreichische Gesellschaft für Musik und Medizin, Wien, AT, Ursula Brandstätter, ANTON BRUCKNER PRIVATUNIVERSITÄT, Linz, AT -
13:35 - 15:30 Vortragsblock IPlenum
13:40 - 14:10 Erkenntnistheoretische Grundlagen von „Gesundheitsförderung für & durch Kunstschaffende“ und deren Praxisimplikationen Ulf Henrik Göhle, Stuttgart, DE
14:15 - 14:35Aufrechterhaltung künstlerischer Potenziale bei Musiker*innen und Tänzer*innen mit Auftrittsangst – Strategisches CoachingGabriele Hofmann, München, DE
14:40 - 14:50Der medizinische Nutzen integrativer Atem- und Bewegungstherapien im Tanz und in der Musik Elisabeth Exner-Grave, Gelsenkirchen, DE
14:55 - 15:15Mentales Training in der PraxisGrit Reimann, Dresden, DE
15:10 - 15:20ABGESAGT: Healing through dance: a review of the past and a look into the future Ariathney Coyne, Linz, AT
15:20 - 16:00Kaffeepause und Besuch der AusstellerKleiner Saal
16:00 - 17:15Workshopblock I
16:00 - 17:15 WS 1 - K(inesio)-Taping zum Kennenlernen Marija Podnar, Wien, AT
16:00 - 17:15WS 2 - Behandlung des Myofaszialen Komplexes als Voraussetzung für vollständige Rehabilitation nach TraumaAnita Ginter, Freiburg, DE
16:00 - 17:15WS 3 - „Zeichne mir (D)ein Schlüsselbein“ Musizieren mit der Franklin-Methode®Michaela Schausberger, Gmunden, AT
16:00 - 17:18WS 4 - Tanz als Kunst und TherapieDetlef Kappert, Oberhausen, DE
16:00 - 17:19WS 5 - Progressing Ballet TechniqueAshleigh Cooper, Linz, AT
16:00 - 17:20WS 6 - Training zur Verbesserung von Kraft und Alignment des TurnoutsAndrea Popp, Frankfurt/Main, DE
17:45 - 19:00MitgliederversammlungModeration: Helene Roitinger
18:00 - 19:00 UhrCampus-Führung durch die ANTON BRUCKNER PRIVATUNIVERSITÄT0 Euro für interne Mitglieder
5 Euro für Begleiter
19:30 UhrGet Together Kleiner Saal0 Euro für interne Mitglieder
15 Euro für Begleiter
Samstag, 13.03.2021
09:00 - 10:00World CaféKleiner Saal
10:00Vortragsblock IIPlenum
10:00 - 10:10Prädiktive Risikofaktoren des Schmerzauftretens bei Tanz vermittelnden LehrkräftenJasmin Hänel, Frankfurt/Main, DE
10:15 - 10:25Pilot study in the field of teaching strategies within certain class structures in Middle Eastern DancesGerd Mittag, München, DE
10:30 - 10:40Comprovisation: Optimising Professional Classical Ballet Training for AdolescentsSaskia Tindle, Wien, AT
10:45 - 11:05Discussing the development of a pre-season preparation workout for professional ballet dancersAngélique Keller, Zollikon, CH
11:10 - 11.30Die Bedeutung der muskulären Balance am Beispiel einer 17-jährigen Artistik-SchülerinAndreas Stommel, Bonn, DE
11:45 - 13:00Workshop-Block II
11:45 - 13:00WS 07 - Wie wirken Dur/Moll Klänge zur Gesundung des Menschen? Und Dissonanzen? Musik, Bewegung, Gespräch.Davide Zavatti, Linz, AT - Liudmila Troickaja, München, DE
11:45 - 13:00WS 08 - Zur Gesundheit und Belastung von Tanzpädagog*innenAnnkathrin Dehn, Wien, AT - Judith-Elisa Kaufmann, Wien, AT
11:45 - 13:00WS 09 - Mindfulness based Musician PerformanceBirte Dalbauer-Stokkebæk, Wien, AT
11:45 - 13:00WS 10 - Was sind die häufigsten Ursachen für schwache Muskulatur und wieso löst Training diese nicht immer auf? Johannes Randolf, Linz, AT
11:45 - 13:00WS 11 - Singende Tänzer*innen und tanzende Sänger*innen – Umgang mit den Anforderungen an das heutige Musik- und Tanztheater Miriam Gluth, Trossingen, DE
11:45 - 13:00WS 12 - Organic Ballet - Health and High PerformanceJack Waldas, Linz, AT - Marion Whyte, München, DE
11:45 - 13:00 UhrWS 13 - Dance Specific Self TestMatthew Squire, Dresden, DE
13:00 - 14:30Mittagspause und Besuch der AusstellerKleiner Saal
14:30 Vortragsblock IIIPlenum
14:30 - 15:00 Der lebendige Fuß auf Schritt und TrittGregor Pfaff, München, DE
15:05 - 15:15Caneal eversion in a dancer's demi-pliéAnna Schrefl, Wien, AT
15:20 - 15:30Tapeverband oder Tapeschlinge - wie umgehen mit der chronischen Sprunggelenkinstabilität bei Tänzer*innen?Benita Kuni, Karlsruhe, DE
15:35 - 15:55 Die Biomechanik der Hand und Finger beim InstrumentalspielGünther Straub, Linz, AT
16:00 - 16:10Adoleszente idiopathische SkolioseSophia Schneider, Wien, AT
16:15 - 16:35Verlegt! Die Bedeutung der muskulären Balance am Beispiel einer 17-jährigen Artistik-SchülerinAndreas Stommel, Bonn, DE
16:15 - 17:00Kaffeepause & Besuch der Aussteller / Zeit zum Netzwerken
Sonntag, 14.03.2021
09:30 - 11:30Themen Spezial 1: Dance Science Derrick Brown, Amsterdam, NL - Moderation: Gerd Mittag, München, DE
09:30 - 11:30Themen Spezial 2: Return-to-DanceMartha Richter, Dresden, DE, Marcus Trocha, Dresden, DE
09:30 - 11:30Themen Spezial 3: Musikphysiologische PräventionMarija Podnar, Wien, AT, Helene Roitinger, Weibern, AT
09:30 - 11:30Themen Spezial 4: Pädagogik/DidaktikAndrea Popp, Frankfurt/Main, DE, Judith-Elisa Kaufmann, Wien, AT
09:30 - 11:30Themen Spezial 5: Jeder kann Tanzen, Inklusive Konzepte Kim Flammiger, München, DE, Claudia Neumayer, Beelitz-Heilstätten, Vera Rosner-Nógel, Schwechtal, AT - Moderation: N.N.
09:30 - 11:30Themen Spezial 6: Sportpsychologie für Tanz und MusikFabio Richlan, Salzburg, AT
09:30 - 11:30Themen Spezial 7 (Werbebeitrag): Franklin-Methode®Andrea von der Emde, Wien, AT
09:30 - 11:30Themen Spezial 8 (Werbebeitrag): SeniorentanzRegina Paszicsnyek, Bruck a. d. Mur, AT, Isabella Roth, Leonding, AT, Karl Hömstreit, St. Anton, AT
11:30 - 12:00Kaffeepause und Besuch der AusstellerKleiner Saal
11:30 - 13:30Ausgabe der vorbestellten Lunchpaketeta.med-Anmeldung
12:00 Vortragsblock IVPlenum
12:00 - 12:15Ansprache des Schirmherrn Hermann Schneider, Landestheater Linz, Linz, AT
12:20 - 12:30Leistungsgrenzen vs. -ressourcen: welches "Maß" ermöglichen Leistungstests vs. Screenings?Anita Kidritsch, St. Pölten, AT
12:35 - 12:45Dance Specific Self TestMatthew Squire, Dresden, DE
12:50 - 13:05Health in dance and music - changing requirements and role models. Not an ideal, a reality.Derrick Brown, Amsterdam, NL
13:10 - 13.30SchlussworteAndreas Starr, ANTON BRUCKNER PRIVATUNIVERSITÄT, Linz, AT
Anmeldeschluss:
01.03.2021
Kontakt:
Sabine Tamm
Telefon: +49 6151-3917601

E-Mail an Sabine Tamm senden