WORKSHOP. Finanzen.eine weibliche Perspektive am 07.11.2022



18:00 - 21:30
Veranstaltungsort:
Online

WORKSHOP.
Finanzen.eine weibliche Perspektive.

In Kooperation mit FEMALE FINANCE FORUM

Mit durchschnittlich 880 € monatlicher Rente bilden Frauen in Deutschland die größte Risikogruppe für Altersarmut. Männer beziehen dagegen durchschnittlich 1740 € pro Monat (Zahlen für Deutschland, 2016). Die Dringlichkeit, privat vorzusorgen, ist daher bei Frauen ungleich höher.

Hinzu kommen Unterschiede in der Herangehensweise an das Thema Finanzen sowie generell an Entscheidungsprozesse. Diese psychologischen Unterschiede führen dazu, dass Frauen sich bislang vom männlich dominierten Finanzsektor nicht angesprochen fühlen. Daher gibt es neben der bekannten geschlechterspezifischen Lohnlücke, die sich unmittelbar in die geschlechterspezifische Rentenlücke überträgt, auch eine geschlechterspezifische Investitionslücke.

Der angebotene Workshop beachtet diese Unterschiede in Lebensrealitäten und in der Psychologie und ist speziell auf Frauen ausgerichtet. In unserem Workshop legen wir zunächst die Gründe dar, warum Frauen ein anderes Training benötigen als Männer – ohne klassische Klischees zu bedienen. Im Anschluss erläutern wir die Grundlagen der finanziellen Bildung. Durch unsere anwendungsorientierte Herangehensweise nimmt jede Teilnehmerin für sich ganz konkret ihre persönlichen nächsten Handlungsschritte mit.

Wir freuen uns, dass wir Claudia Müller vom FEMALE FINANCE FORUM für einen exklusiven 3,5-Stunden-Workshop für die Immofrauen gewinnen konnten und euch diesen Workshop kostenfrei anbieten zu können.

Meldet euch rechtzeitig an und erhaltet Einblicke in die nachfolgenden Themen:

Finanzen – eine weibliche Perspektive

I. Sensibilisierung – warum müssen wir uns mit Geld befassen, und warum insbesondere Frauen?
II. Schritte für einen selbstbestimmten Umgang mit Geld
III. Grundlagen der Geldanlage

Konkret beinhaltet der Workshop folgende Inhalte:

Sensibilisierung - warum müssen wir uns mit Geld befassen, und warum insbesondere Frauen?

a. Warum müssen wir uns mehr um Geld kümmern als frühere Generationen? (Rentenentwicklung)
b. Warum müssen wir als Frauen uns besonders um Geld kümmern? (Durchschnittsgehalt, Teilzeitarbeit, psychologische Unterschiede → Geschlechterspezifische Lohnlücke, geschlechterspezifische Rentenlücke, geschlechterspezifische Investitionslücke)

Erste Schritte für einen selbstbestimmten Umgang mit Geld

a. Was bedeutet Geld in unserer Gesellschaft? (Einfluss, Unabhängigkeit, Freiheit)
b. Was bedeutet Geld in meiner Beziehung?
c. Wo fange ich an? (Haushaltsbuch, Budget)
d. Wofür brauche ich einen Notgroschen, und welche Höhe sollte der Betrag haben?

Grundlagen der Geldanlage

a. Das Vorsorge-System in Deutschland (gesetzliche, betriebliche, private Vorsorge)
b. Das magische Dreieck der Geldanlage (Rendite, Sicherheit, Liquidität)
c. Einführung in die gängigen Anlageklassen und ihre jeweiligen Zeithorizonte (inkl. Immobilienfonds)
d. ETFs als private Altersvorsorge

Sie wollen dabei sein? Dann sichern Sie sich am besten gleich Ihre Teilnahme! Wir reservieren einen Platz für Sie.
Ihre Anmeldung ist daher verbindlich und erfolgt über unsere Homepage. Falls Sie kurzfristig verhindert sein sollten, bitten wir Sie um Nachricht.

Ihre Julia Schreiter für diese Veranstaltung.
mit dem gesamten Team der Regionalgruppe Franken.
Cornelia Schubert, Gabi Gabler-Winter, Michaela Berg, Anne Gerlach, Dr. Alexandra Giering, Sabine Hegenberger, Nina Herrmann, Petra Lewandowski, Sabine Mahl, Jasmin Redlingshöfer, Katharina Schumacher.

*****************************************
Termin
Montag, 07. November 2022
18.00 – 21.30 Uhr

Treffpunkt
Online – Zoom-Meeting

Anmeldung
bis zum 04.11.2022
über unsere Homepage unter
https://www.immofrauen.de/wp/de/regionen/regionalgruppe-franken-2/termine/

*****************************************

Veranstaltet von:
Franken
Kontakt:
Julia Schreiter