WJN Business-Frühstück "Herausforderungen eines Tech-Startups" am 19.03.2019

Ort:
IHK Nürnberg für Mittelfranken, Loftwerk, Erdgeschoss, Raum Erlangen: Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg
(Google Maps)
Zeit:
08:30-11:00
Beschreibung:

Herausforderungen eines Tech-Startups 

Kwthaman Mahadevan könnte man als Serial Entrepreneur bezeichnen, da er seit seinem Studium bereits mehrere Startups gründete bzw. darin aktiv war. Kwthaman ist daher prädestiniert, uns einen Einblick in die Herausforderungen eines Technologie Startups zu geben. Im Businessfrühstück erfahren wir u.a. mehr über:

  • Die Startup-Szene in der Metropolregion Nürnberg und das unterschätzte Potenzial
  • Der Startup-Hype – Warum gründet man?
  • Vorstellung James-Mobility – Mit welchen Herausforderungen hatten und haben wir zu kämpfen und was haben wir bis jetzt erreicht? (Vor allem warum?)
  • Die Herausforderungen eines Tech-Startups (vor allem in Deutschland) und zwei Schlüsselfaktoren zum erfolgreichen Überleben (Team+Timing) 
  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Startups und etablierten Unternehmen
  • Ausblick für die Metropolregion Nürnberg

Im Anschluss an den interaktiven Vortrag besteht wie immer die Möglichkeit zum Netzwerken bei einem kleinen Imbiss.
Wir freuen uns auf ein spannendes Businessfrühstück!


Euer
Ressort Unternehmertum


Zum Referenten:

Mein Name stammt aus dem tamilischen, da sowohl Vater und Mutter aus Sri Lanka stammen. Ich selbst bin tatsächlich gebürtiger Oberfranke und in Lichtenfels aufgewachsen. Dort habe ich mein Abitur gemacht und anschließend an der FAU meinen Bachelor im Maschinenbau absolviert. Meinen Master habe ich im Projektmanagement für Großanlagenbau abgeschlossen.

Meine ersten beruflichen Erfahrungen habe ich tatsächlich aber in der Immobilienbranche bei der „wohnref GmbH“ gemacht. Dort habe ich ein agiles Projektmanagement speziell für das in Erlangen ansässige Team entwickelt und implementiert. Zwischen Bachelor und Master habe ich ein halbes Jahr bei der Schaeffler AG gearbeitet. Meine Berufung sehe ich tatsächlich aber wo anders: In der Startup-Szene.

Selbst habe ich zwei Startups gegründet und in drei weiteren mitgearbeitet bzw. arbeite noch immer in einem. Im Jahr 2014 habe ich mit drei weiteren Kommilitonen FutureING gegründet, einem studentischen Ingenieurbüro mit Fokus auf Rapid Prototyping. Das Unternehmen ist inzwischen erfolgreich in Erlangen etabliert und es wird an einem zweiten Standort in Stuttgart gearbeitet.

Im Jahr 2016 durfte ich als Werkstudent bei der EyeQProcess arbeiten. Der Gründer dieser Firma war Thorsten Sturm, ebenfalls Mitgründer von hotel.de und CheckMyBus. Hier konnte ich einiges im Bereich Business Development von ihm lernen und bei der strategischen Ausgestaltung mitwirken.

Mitte 2017 habe ich bei einem Hackathon mitgemacht und dort mit 6 weiteren Personen mit der Idee „Airport-James“ den Wettbewerb gewonnen. Daraus entstand anschließend das zweite Startup, in der wir uns mit dem autonomen Fahren im Indoor-Bereich beschäftigen. Unser Unternehmen heißt „Pleiadas“ und unser Produkt inzwischen „James-Mobility“.

Seit Anfang 2018 arbeite ich beim Tech-Incubator Zollhof im Bereich Business Development als Werkstudent und betreue die dort ansässigen Startups.

Seit Ende 2018 arbeite ich im Startup Smart-City-System als Business Developer und Head of Operations und kümmere mich um den deutschlandweiten Rollout des Startups. Bei Smart-City-System beschäftigen wir uns mit der Digitalisierung von Parkflächen.

 

Veranstaltet von:
Weitere Informationen:
Kontakt:
 Christian Weibrecht
Telefon: +49 911 660755-25

E-Mail an Christian Weibrecht senden

©2007-2019
www.VereinOnline.org