Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens am 10.02.2021

Ort:
https://online.wj-potsdam.de
(Google Maps)
Zeit:
19:30
Beschreibung:
Die Idee des Grundeinkommens ist einfach: Jeder erhält eine gesetzlich festgelegte und für jeden gleiche finanzielle Zuwendung vom Staat, ohne dafür eine Gegenleistung erbringen zu müssen. In der Corona-Krise klingt das für viele offenbar schlüssiger als je zuvor. In einer Befragung an der Universität Wien zum Beispiel, an der jeden Monat seit Beginn der Corona-Krise dieselben Menschen teilnehmen, ist die Zustimmung zur Idee  eines Grundeinkommens zwischen April und Oktober um sieben Prozentpunkte gestiegen. Das bedingungslose Grundeinkommen galt lange als weltfremder Traum idealistischer Sozialvisionäre. Doch mit der Diskussion um sinkende Erwerbstätigkeit durch Digitalisierung, demografischen Wandel und den Einkommensunsicherheiten in der Corona-Krise bekommt das Grundeinkommen Aufwind. Möglicherweise bietet es eine realistische Lösung für den Sozialstaat der Zukunft. Aber ist das Grundeinkommen wirklich finanzierbar? Wer zahlt am Ende die Zeche? Und geht dann überhaupt noch jemand Arbeiten?
Joachim Winters - Mitglied im Netzwerkrat vom Netzwerk Grundeinkommen - wird uns einen Überblick über das Thema und wenn nicht fertige Antworten zu obigen Fragen, dann viel Stoff zum Nachdenken übers BGE geben.
Joachim Winters widmet sich nach über 40-jähriger leitender Tätigkeit in fremden und eigenen Unternehmen seit über fünf Jahren intensiv dem Thema Grundeinkommen und profitiert dabei auch von seinen persönlichen Erfahrungen mit Personalverantwortung in verschiedenen Branchen.
Kontakt:
Benjamin Lasdinat
Telefon: +4933158164910

E-Mail an Benjamin Lasdinat senden