Gruppe Ressort Projekte

Das preisgekrönte Inklusionsprojekt gemeinsam mit der Deutschen Stiftung für Menschen mit Downsyndrom und dem Autor Christian Berg

 


In den Pfingstferien 2019 veranstalteten wir ehrenamtlich ein Musicalcamp. Am Ende der zwei Wochen stand das Musical und wurde auf 3 Bühnen (Schwäbisch Gmünd, Schorndorf und Weinstadt) aufgeführt. Hierfür konnten wir den berühmten Kinderbuchautor Christian Berg gewinnen, der dieses Musicalcamp mit den Kindern umgesetzt hat.

Rumpelröschen

„Feen sind kleine, süße Mädchen, die Gutes tun … Na ja, nicht immer. Manchmal sind es auch kleine Jungs – wie Rumpelröschen! So einen Fee – mit Fliegermütze und knallbunten Klamotten hat das Märchenreich noch nicht gesehen. Mit viel Mut und ganz ohne Zauber zieht er aus, um seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und fliegt ins größte Abenteuer seines Lebens. Zwischen den sieben Bergen und tiefblauen Tälern begegnet Rumpelröschen nicht nur Aschenputtel, Pinocchio und einem pummeligen Einhorn. Er landet mitten im Märchen von Hänsel und Gretel und stellt einmal mehr unter Beweis, dass ein gutes Herz Großes bewegen kann.“

Regie und Drehbuch: Christian Berg

Musik: Jan-Christoph Scheibe

Das Programm

Die Kinder haben am ersten Wochenende die Lieder einstudiert. Im Anschluss wurde von Herzen, mit viel Leidenschaft und Engagement die Geschichte vom Fee "Rumpelröschen" geübt. Zwei Wochen hatten die Kinder hierfür Zeit.
Im Rahmen der Remstal Gartenschau wurden dann am 21.06.2019 in Schorndorf die Premiere aufgeführt. Kinder, Eltern und Besucher waren ebenso begeistert wie wir.
Voller Motivation waren wir dann am 22.06.2019 auf der Bühne im Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd. Leider hat hier das Wetter nicht ganz mitgespielt, sodass wir die Aufführung nach der Hälfte abbrechen musste.
Dies hat jedoch dem dritten Tag der Aufführung, am 23.06.2019 auf der Freilichtbühne in Weinstadt keinen Abbruch getan.

Die Orga

Wir haben tatsächlich, gemeinsam mit unseren Sponsoren, das komplette Projekt geplant.
Von A wie Anfrage an Christian Berg über B wie ehrenamtliche Betreuung der Kinder bis hin zu Z wie Zwischenmahlzeiten organisieren.
Die Kinder wurden gesucht, die Locations gebucht und wir haben neben Technik, Kommunikation auch die Werbung übernommen.

Daher sind wir stolz darauf, dass mit vielen helfenden Händen ein so tolles Projekt entstanden ist.

Der Preis

Eine schöne Anerkennung ist, dass wir auf der Landeskonferenz der Wirtschaftsjunioren den ersten Preis für dieses Projekt gewonnen haben. Das Preisgeld hierfür haben wir direkt wieder einem sozialen Projekt gespendet.


Wir möchten mit den Worten der Kinder schließen: 
„Es macht gar nichts aus anders zu sein, denn anders sein ist ganz schön wichtig. Denn wenn wir nicht so anders wären, dann wären wir nicht verschieden. Die Welt ist bunt!“