Kinderturnen ist die „Kinderstube des Sports“. Spielerisch werden Bewegungserfahrungen geschaffen, die die Grundlagen aller Sportarten sind. Die Förderung der Grundtätigkeiten steht im Mittelpunkt des Kinderturnens und holt die Kinder dort ab, wo sie sind – in ihrem für die gesamte Persönlichkeitsentwicklung wichtigen Grundbedürfnis, sich zu bewegen. Durch Bewegung erweitern Kinder nicht nur ihre motorischen, sondern auch ihre kognitiven Fähigkeiten. Dabei ist wichtig, dass sich Kinder nicht nur viel bewegen, sondern dass ihnen unterschiedliche Bewegungserfahrungen geboten werden. In einer zunehmend bewegungsarmen Umwelt bietet Kinderturnen die Bewegungs- und Erfahrungsräume, die sie für eine gesunde Entwicklung benötigen. Unter Berücksichtigung des gemeinsamen Erlebens von Bewegung und der Förderung kognitiver Fähigkeiten, vermittelt das Kinderturnen nicht zuletzt auch soziale Kompetenzen.