Willkommen!

Aktuelle Informationen
Suche:
Vorstandswahlen 2021

Die Wahlen des neuen Vorstands wurden am 29.09.2021 durchgeführt.

Die Kameraden sind zahlreich erschienen und haben den neuen Vorstand und seine Organe bestimmt.

Seit dem 29.09.2021 sind die Ämter wie folgt besetzt:

Vorsitzender des Vorstandes:

HFw Markus Gross

1. Vorsitzender
SFw Werner Lust

Schriftführer

U Marcus Spahn

Kassier

OG Andreas Bauer

Wir bedanken uns beim ehemaligen Vorstandsvorsitzende Werner Lust für die letzten 5 Jahre.

 

Die Wahl wurde durchgeführt und protokolliert durch den Kreisvorsitzenden und Kreis-Org-Leiter.

Des Weiteren wurden die beiden Kameraden OG Neumann und OSG Rümmele für ihre Tätigkeiten für den Verband geehrt.

Mit kameradschaftlichen Grüssen

Marcus Simon Spahn / 09.10.2021
Besuch des Panzerweekend als Gruppe

 

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

 

heute waren wir als Gruppe auf der Veranstaltung "Panzerweekend" in Full-Reuental in der Schweiz.

Wir trafen uns um 08:00 in Rheinfelden Herten am Bahnhof.

Gemeinsam mit 8 Kameraden und 3 Angehörigen machten wir uns auf den Weg nach Full-Reuental.

Nach 40 Kilometer auf der Landstrasse erreichten wir die Anlage. Gegen ca. 9:15 waren bereits einige Besucher da.

Für die Einschleusung auf das Gelände war das COV-19 Zertifikat notwendig. Auf dem Gelände war das tragen der Maske nach geltendem Recht in der Schweiz nicht notwendig, jedoch teilweise präsent.

 

Die RK Weil am Rhein übernahm die Kosten für das Parkticket, den Eintritt sowie die Kosten für Verpflegung.

Die beiden Junioren Henry und Jakob sind auf dem MTW M-113 der schweizerischen Armee mitgefahren.

 

Zu sehen waren, Fahrzeuge aus den letzten 100 Jahren Geschichte. Viele Fahrzeuge, auch von anderen Armeen der Welt wurden ordentlich zur Schau gestellt. Die Fahrzeuge befanden sich in adequatem Zustand. Teilweise begehbar, teilweise verschlossen.

Die Krönung für die Meisten war höchstwahrscheinlich der Wehrmachtspanzer "Tiger".

 

Es war von aussen nicht zu erkennen, aber es versteckten sich ca. 80% der Exponate auf mehreren Stockwerken einer alten Produktions-/Lagerhalle. Wir waren überrascht (jene welche zum 1. mal die Veranstaltung besuchten).

 

Um ca. 13 Uhr trafen wir uns abschliessend vor einem "Hetzer" für ein Gruppen-Foto.

Über den folgenden Link stelle ich euch die aufgenommen Bilder zu Verfügung: LINK

 

Ich bedanke mich für die Teilnahme und ebenso geht mein Dank an den Vorstand für die Entscheidung einen grossen Teil der Kosten zu übernehmen.

 

Mit kameradschaftlichen Grüssen,

 

Marcus Simon Spahn / 28.08.2021
Virtueller Kameradschaftsabend RK Weil am Rhein mit Gastredner! am 13.01.2021

Wir konnten für den 13. Januar 2021 den Kompaniechef der RSUKp "Schwäbische Alb" als Redner gewinnen!

 

Microsoft Teams Sitzung Online

Zur Teilnahme hier klicken

Der Link kann vom modernen Smartphone, als auch vom Windows PC oder Mac ausgeführt werden.

 

Kameradschaftlichen Gruss!


siehe: 13.01.2021: Virtueller Kameradschaftsabend RK Weil am Rhein mit Gastredner!
Marcus Simon Spahn / 08.01.2021
Die RK Weil am Rhein

Die Reservistenkameradschaft (RK) Weil am Rhein 

ist eine von fast 2400 Kameradschaften in ganz Deutschland und besteht zur Zeit aus über 80 Kameraden und Förderern aus allen Altersgruppen und Dienstgraden. Die Reservisten unter uns haben bei der Bundeswehr gedient. Dabei ist es nicht entscheidend wie lange oder wo man als Soldat eingesetzt war. Ein kleiner Teil von uns dient noch, aber die meisten von uns stehen jetzt entweder im zivilen Berufsleben oder genießen bereits den Ruhestand. Unsere Förderer stehen uns freundschaftlich und finanziell zur Seite und unterstützen unsere Arbeit mit Herz und Hand.
 

Was sind unsere Aufgaben?

Als Reservisten sind wir vor allem Mittler zwischen der zivilen Bevölkerung und der Bundeswehr. Wir bilden sozusagen das Bindeglied. Die meisten Kameradinnen und Kameraden leisten freiwillige Reservistenarbeit. Dazu gehört, dass wir uns stets sicherheitspolitisch und militärisch fortbilden, um die Bundeswehr als Soldaten der Reserve in unserem gemeinsamen Auftrag zu unterstützen. Neben Märschen, Schießübungen, Biwaks und anderen Aufgaben von Soldaten spielt die zivil-militärische Zusammenarbeit eine große Rolle. Löschen von Bränden, Katastrophenschutz, Sanitätsausbildung und andere Gefahrenabwehr zählt zu den Ausbildungen mit Feuerwehr und DRK dazu.

 

Und was machen wir gemeinsam?

Wir treffen uns regelmäßig zu geselligen Kameradschaftsabenden um Termine, Aufgaben und Anliegen zu besprechen. Bei einigen unserer Termine sind unsere Familienmitglieder dabei. An diesen Terminen wird nicht nur die Kameradschaft gepflegt, sondern es werden echte Freundschaften geknüpft. Die Kameradschaft, die Freundschaft und der Zusammenhalt stehen bei uns an erster Stelle.

Markus Spahn (Admin) / 30.08.2020
Unterstützung bei der Würdevollen Verabschiedung von Oliver Höfner

 Trauerfeier und Beisetzung von Oliver Höfner 

Am 12.02.2020 hat mich ein Kamerad kontaktiert und mich gebeten, ob wir bei der Trauerfeier würdevoll begleiten können.

 

Mit den Kameraden Werner Lust, Markus Gross und Thomas Berg

In der kleinen Kirche in Welmligen hatte die Ehemaligen Kameraden, Weggefährten Familie und Freunde bereits den würderdevollen Rahmen dafür geschaffen. Markus Gross und Thomas Berg waren wir dann am 14.02.2020 mit vor Ort.

Über verschiedene Internet Foren hatten Sie die Auszeichnungen aus seinem Bewegten Militärischen Leben zum Teil als Leihgaben zusammengetragen.

Wir durften uns Rechts und Links davon positionieren und haben so die Kirchliche Verabschiedung untermalt.

 

Der Pfarrer ist gut auf das Thema Kameradschaft, Familie, für andere da zu sein eingegangen. Oliver Höfner hat dies so aus Erzählungen auch bewusst gelebt und ist im beruf des Soldaten voll aufgegangen.

Nach der Kirchlichen Verabschiedung durften wir den Trauerzug anführen. Vorweg trugen wir das Ordenskissen, danach hatten wir einen Korb mit Bunten Pflanzen mit dem Trauerband in schwarz rot Gold und dem Schriftzug "In Kameradschaft Verbunden".

 Die Kameraden haben Sich mit der einen oder anderen Metallischen Beigabe zum Urnengrab verabschiedet. Sie waren Zivil gekleidet und trugen Ihr Barett. Die Urnenbeisetzung wurden von einem Trompeter mit begleitet.

 Für mich war es das erste mal, so hautnah eine Zeremonie und Verabschiedung mit zu begleiten.

Ich danke den Kameraden für die Begleitung.

 

 

 

Thomas Berg / 14.02.2020
Kontaktformular
Ihr Name (optional):
Ihre E-Mail-Adresse:
Betreff:
Text:
SPAM-Schutz-Abfrage:
Bitte geben Sie die folgende Nummer ein:
Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.