Air Race 2017

Am vergangenen Samstag, den 03.06.2017 bestritten die Piloten des Modellflugclubs Eislingen 1970 e.V. den ersten Durchlauf ihres diesjährigen Air Race. Insgesamt traten sechs Piloten mit 13 Modellen in den drei Rennkategorien Elektro, Golden Age und Sport an.

In jedem Rennen werden 10 Runden um zwei Pylone, die in Verlängerung der Start- und Landebahn aufgestellt sind, geflogen. Wer einen der Pylone nicht umfliegt, sondern davor einkehrt (Cut), bekommt eine bereits geflogene Runde abgezogen. Wer zum Ende des Rennens die meisten Runden verbuchen kann hat gewonnen.

Seit letztem Jahr wird das Rennen in je einem Durchlauf im Früh- bzw. Spätsommer ausgetragen. Wer also im ersten Durchlauf durch technische Probleme oder ein zu nervöses Händchen in Rückstand gerät, kann dies im zweiten Durchlauf wieder gut machen.

Im ersten Durchlauf räumte Christian Hommel in der Elektroklasse mit seiner MXS und in der Golden Age Klasse mit seiner Miles Sparrowhawk ab. In der Sportklasse gewann Bernhard Benz mit seiner Barbera Jean.

Bis Anfang September haben die Piloten nun Zeit sich vom Nervenkitzel zu erholen und erneut zu trainieren. Am 02.09 heißt es dann wieder: Let’s have a race!

Sie interessieren sich für den Modellflug bzw. –bau und haben Interesse einmal bei uns vorbeizuschauen? Info’s hierzu gibt es unter www.mfc-eislingen.de


Bilder von Hommel, Christian:
Hallo Airrace Fans!!!

Das Ausharren hat sich geloht. Trotz Regen bis kurz vor Rennbegin war das Wetter zum ersten Lauf wieder warm und sonnig.

Ziel beim Airrace ist es so schnell wie möglich eine ovale Rennstrecke, welche durch zwei aufgeblasene Pylons abgesteckt ist, zu absolvieren. Das Rennen geht über 10 Runden und wird in einem fliegenden Start immer zu zweit oder zu dritt aus einem Warteraum heraus gestartet.

Wer zuerst die 10 Runden hinter sich gebracht hat ist nicht gleich der Sieger! An den Pylons stehen Schiedsrichter, welche überprüfen ob auch wirklich um den Pylon herum geflogen wurde. Bei zu frühem Wenden ist das ein sog. Cut und führt zu einer Runde Abzug. So kann auch der Langsamste mit sauberem Fliegen zum Sieger werden!!!


Als erstes wurde die Elektroklasse zwischen Ebbe und Christian ausgetragen.
Was über die zehn Runden sehr knapp aussah, aber leider dann durch 8 Pylon cuts von Ebbe klar an Christian ging.

Anschließend wurde die Golden Age-Klasse ausgetragen.  
Durch Losentscheid wurde das erste Rennen zum reinen Miles-Rennen zwischen Günther, Dieter und Christian. Dieses ging durch einen Motorstillstand bei Dieter und edlichen Pylon cuts von Günther überraschend an Christian.

Dann kam das zweite Rennen zwischen Olaf und Bahny. Dieses führte durch eine Propellerflächenberührung beim Rollen noch vor dem Start zu Beschädigungen und einem Ausscheiden der Beiden.
Dadurch ging der 1. Platz der Golden Age-Klasse ebenfalls an Christian, gefolgt von Günther auf Platz 2.

Und zu guter Letzt noch die Sportklasse: 

Erster Lauf zwischen Ebbe, Dieter und Christian
Zweiter Lauf zwischen Günther, Bahny und Olaf

Rennen um Platz 3 Olaf/Christian
Rennen um Platz 2 Günther/Ebbe
Rennen um Platz 1 Bahny/Dieter

Endergebnis 1. Bahny 2. Ebbe 3. Christian


Freu mich schon auch das Herbstrennen!!!


Danke an alle Helfer!!!