Hallo und herzlich willkommen auf der Homepage unseres kleinen Clubs.

Aktuelle Informationen
Jahreshauptversammlung 2018

Eigentlich war alles wie immer. Im März des Jahres findet unsere Jahreshauptversammlung statt. Wichtig sind natürlich der Kassenbericht, der entscheidend ist, ob und wie viel Geld wir aktuell spenden können und die Vorstandswahlen.

Für das nächste Amtsjahr, welches im Oktober 2018 beginnt, sind folgende Kiwanis in den Vorstand gewählt worden:

Präsident Dirk Finnern

Vizepräsident Jürgen Rehberg

Schatzmeister Stefan Schildknecht

Sekretär Thorsten Detmers

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihren Aufgaben.

Thorsten Detmers (Admin) / 22.03.2018
Unternehmensbesichtigung bei der Firma Wolfgang Gräber Feinwerktechnik GmbH & Co KG in Trappenkamp

Unser gestriges Meeting fand in Trappenkamp statt. Bei der Firma Wolfgang Gräber Feinwerktechnik

GmbH & Co KG um genau zu sein. Auf Einladung von Michael Gräber waren wir gestern Abend dorthin

gefahren und haben mit großen, staunenden Augen gesehen, wieviel Hightech man in einer solch

kleinen Firma entwickeln und herstellen kann. Denn während der eine oder andere altherkömmliche

Dreh- und Fräsmaschinen erwartet hatten, wurden wir mit einem hochspezialisierten Unternehmen

konfrontiert. U.a. mit Genauigkeiten von mehr als Einhundertstel Millimeter – wie viel ist das? Oder

besser gesagt, wie wenig? Für einen Büromenschen wie mich schon gar nicht mehr vorstellbar.

Im Laufe der Erzählungen stellten wir u.a. fest, dass Michael Teile fertigt, die von Jürgen Rehbergs

Schwägerin mitentworfen und designt werden und auch Teile, die Hermann bei seiner täglichen Arbeit

vor Augen hat. Wir haben kleine Löschtanks für IT-Anlagen gesehen, die kurzzeitig mehr als 130 bar

aushalten können und viele andere spannende Dinge. Dazu eine Wassermühle, die problemlos auch in

Naturschutzgebieten aufgestellt werden kann usw. Und ich muss es an dieser Stelle noch einmal

betonen: es handelt sich hierbei nicht nur um reine Lohnfertigung. Nein, die meisten dieser ganzen

Teile werden auch von Michael selbst entwickelt. Zum Teil auf Kundenanforderung, zum Teil auch aus

eigenem Antrieb.

Vierzig Mitarbeiter arbeiten täglich dort um übers Jahr mehr als 120.000 Teile zu fertigen. Der Rücklauf

an mangelhaften Teilen lag in 2017 bei weniger als 700. Eine Fehlerquote von nur 0,5%! Wir erfuhren

wie Auszubildende für welche Berufe ausgewählt und ausgebildet werden. Wie die vorhandenen

Mitarbeiter ständig weitergebildet werden. Wir erfuhren etwas über „5S“, Kanban, KVP und ein

laufendes Projekt der Verbesserung der Produktionsabläufe. Denn bisher war es so, dass ein

Mitarbeiter für die Bestückung der Maschinen mit Material übers Jahr zusammengefasst einen ganzen

Monat nur „hin und her läuft“. Durch eine komplette Umstrukturierung der Prozesse, der Anordnung

der Maschinen wird dieses noch in 2018 komplett verändert, verbessert.

Immer wieder hörte man am Abend Aussagen wie „ich bin baff“ oder „Hätte ich für heute Abend so

nicht erwartet“. Leider mussten wir zum Abschluss ein wenig abrupt aufbrechen, hatten wir doch für

20 Uhr einen Tisch im Bräustübl in Bad Segeberg bestellt. Dort gab es bei leckerem Grünkohl aber noch

die Möglichkeit weitere Fragen an Michael zu richten, der diese auch alle fleißig beantwortete. Der

schöne und vor allem spannende Abend endete um 22 Uhr mit der Heimfahrt der Fahrgemeinschaften.

Thorsten Detmers (Admin) / 26.01.2018
Neues Jahr, neues Glück!

Zuerst einmal und wie es sich gehört: wir wünschen allen Freunde und Unterstützern des Kiwanis-Club Ahrensbök ein frohes und gesundes neues Jahr.

Auch in 2018 werden wir viele Aktionen starten, mit denen wir Geld verdienen möchten. Und wie gewohnt werden 100% des Geldes in die Kinder- und Jugendarbeit bei uns im Ort fließen.

Zu diesen Veranstaltungen werden wieder zwei Bürgerhauspartys zählen. Diese sind bereits terminiert auf den 24. März und den 03. November. Auch eine Fahrt zu den Karl-May-Festspielen ist wieder in Planung, ebenso wie das große Kinderfest auf der Amtswiese rund um unser schönes Rathaus am 2. September. Dazu haben wir, der Kiwanis-Club Ahrensbök, in diesem Jahr Geburtstag. Und zwar unseren zwanzigsten. Ein Jubiläum, welches wir voraussichtlich ein wenig feiern werden.

Schon jetzt freuen wir uns auf die unterschiedlichen Termine mit Euch, mit Ihnen. Gemeinsam können wir bei uns vor Ort wieder und weiter vieles bewegen.

Also, noch einmal auf ein tolles 2018!

Ihr/Euer Kiwanis-Club Ahrensbök

Thorsten Detmers (Admin) / 04.01.2018
Jubiläumsparty im Bürgerhaus!

Unsere 20. Party, ein kleines, schönes und rundes Jubiläum auf das wir auch ein bisschen stolz sind.

Vorweg - die Party war klasse. Das Haus war bereits früh sehr gut gefüllt und der DJ war auch in super Form. Er spielte das Beste aus den letzten Jahren, Jahrzehnten, die besten Songs unserer vielen Partys. Die Stimmung bei den Gästen war ebenfalls gut und gelöst. Alle hatten Spaß und das einzige, was alle bemängelten: die Hitze. Wie vorgeschrieben haben wir um 22 Uhr die Fenster geschlossen. Dieses muss sein, um die Nachbarn vor der Lautstärke zu schützen. Aber wie seit vielen, vielen Jahren funktionierte die Lüftungsanlage nicht. Eher hatte man das Gefühl, die Heizung würde aktiv heizen. Aber hier hat man von der Verwaltung für 2018 Besserung signalisiert.

Als die letzten Gäste morgens um kurz nach vier die Party verließen hatten wir zwar runde Füße, aber auch das Wissen wieder ein wenig Geld verdient zu haben.

Geld mit dem wir auch im neuen Jahr wieder das eine oder andere Projekt unterstützen werden. Allen Gästen danken wir für Ihre Anwesenheit. Allen Sponsoren danken wir für die Unterstützung. Mit Eurer Hilfe ist vieles einfacher!

Die nächsten Termine sind der 24.03. und der 03.11.2018! Wir freuen uns schon einmal.

Thorsten Detmers (Admin) / 04.11.2017
18. Kiwanis Kindertag

Vielen Dank Ahrensbök !

Wir waren geflasht, das kann man wohl so sagen. Vermutlich waren in den letzten Jahren noch nie so viele Gäste bei unserem Kinderfest au...f der Amtswiese. Viele Attraktionen warteten auf die Kinder: zwei Hüpfburgen, ein Quadbahn, Susi Schmidt mit Ihren Ponys, zwei Karussels für die Kleinen, ein Bungee-Jumper. Dazu eine Bühne auf den erst die Ahrensböker Judokas einiges von Ihrem Können zeigten und später die Kung-Fu-Kämpfer aus Ahrensbök. Dazu trat Matthias Meyer-Göllner auf und unterhielt die Kiddies (und Eltern und Großeltern) mit seinen Liedern. Die Bücherei war vertreten, wo die Kinder sich Lesezeichen basteln konnten, der Sky-Markt brachte den Besuchern Obst und Gemüse nähern. Dieses konnte/sollte sowohl in einem dunklen Karton ertastet werden als auch probiert. Und das Team von Notfallimpulse war gemeinsam mit der Krankenkasse Viaktiv vor Ort um einige zum Thema Erste HIlfe zu vermitteln. Dazu gab es am Glücksrad der Krankenkasse einige tolle Preise für die Kinder ebenso wie am Glücksrad der Deutschen Bank. Die Jungs und Mädels hatten dazu noch eine junge Dame mit an Bord, die die Kinder nach ihren Wünschen schminkte. Die Feuerwehrkameradeen, die mit den Kindern unermüdlich durch den Ort gefahren sind. Und es gab Crepes, leckeres vom Bauernhofeis Steffens und auch wir Kiwanis haben mit Grillwurst, Pommes und leckeren selbstgebackenen Kuchen und Torten etwas für die schlanke Linie unserer Gäste getan.

Ganz herzlich bedanken wir uns bei unseren Familien für die Unterstützung, insbesondere fürs Kuchenbacken. Aber auch bei den vielen Sponsoren, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre. Unter anderem war das die Deutsche Bank, die uns mit 800€ gesponsert hat. Ohne Bäcker-Elektrobau wäre es gestern viel leiser und langweiliger gewesen - Vielen Dank für die Stromversorgung! Und dank auch an das Team um Dörte und Mike Steffens, die uns das ganze Jahr immer wieder unterstützen. Dank auch an all die anderen Sponsoren, die wir an dieser Stelle jetzt nicht namentlich genannt haben. Wie gesagt, ihr alle zaubert mit uns gemeinsam den Kindern unseres Ortes (und wie wir gestern wieder einmal feststellen durften, auch darüber hinaus) ein Lächeln aufs Gesicht.

Danke sagen wir auch einigen Flüchtlingen (ist das noch die richtige Bezeichnung?) und ihren Unterstützern. Wir hatten durch Euch einige helfende Hände mehr beim Auf- und Abbau. Es hat Spaß gemacht, vielen Dank auch an Euch!

Also noch einmal: DANKE an alle Unterstützer!

Thorsten Detmers (Admin) / 03.09.2017
Ein Defi für Ahrensbök...

Defibrillatoren können Leben retten!

                       

Immer häufiger sieht man an vielen Stellen in Deutschland, an öffentlichen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, das grüne Hinweisschild für einen Defibrillator (AED = Automatisierter Externer Defibrillator). Mithilfe eines solchen Gerätes kann im Falle eines Herzanfalls das Herz des Betroffenen wieder in den richtigen Rhythmus gebracht werden. Und das wichtigste – so ein Gerät kann auch von Laien benutzt werden!

Inzwischen haben einige Unternehmen in Deutschland diesen Markt für sich entdeckt. Sie bieten Werbeverträge für Unternehmen an und platzieren die Werbung neben einem von ihnen installierten Defibrillator. Gerade am letzten Freitag ist in den Lübecker Nachrichten hierzu ein interessanter Artikel erschienen; die Werbeinnahmen übersteigen die Kosten wohl um ein zehnfaches…

Wir, der Kiwanis-Club Ahrensbök gehen hier einen anderen Weg. Gemeinsam mit Andreas Arendt und Thomas Kell von der Firma Notfallimpulse bei uns im Ort, werden wir einen solchen AED anschaffen und bei uns im Ort platzieren. Damit setzen wir die Anfang des Jahres erfolgreich begonnene Zusammenarbeit fort. Wie Ihr ja wisst, haben die Zwei für uns die ausgebuchten Notfallseminare für Eltern und Großeltern einerseits und für Kinder andererseits durchgeführt.

Im Rahmen unseres letzten Kiwanis-Meetings am vergangenen Donnerstag haben die zwei Herren uns nicht nur erklärt, wie der AED eingesetzt wird und funktioniert. Nein, auch wie viele Herzanfälle es gibt und wie wenig Menschen diesen ohne sofortige Hilfe dann auch ohne jegliche Folgeschäden überstehen.

Die Bestellung für das Gerät haben wir bereits ausgelöst. Aktuell sind wir in Gesprächen bezüglich eines Aufstellungsortes. Dieser sollte natürlich zentral und gut erreichbar sein. Wir hoffen, dass wir hier zeitnah Vollzug melden und berichten können. Gemeinsam mit Andreas Arendt und Thomas Kell wollen wir damit helfen Ahrensbök noch ein wenig sicherer zu machen.

 


Thorsten Detmers (Admin) / 14.06.2017
Tanz den Schlager - unsere 19. Bürgerhausparty !

Am ersten April war es also wieder einmal so weit. Wir haben im Bürgerhaus gefeiert. Ach was sage ich, wir haben es gerockt. Mit Schlagern. Ja ganz genau. Unser DJ Bendersen hat um 20 Uhr die Regler hochgezogen, die Gäste begrüßt und dann ging es los. Wir hatten, glaube ich, so viel Besucher wie noch nie. Zwischenzeitlich mussten wir ein paar Dutzend Leuten den Eintritt verweigern. Oben im Saal ging gar nichts mehr. Später, nachdem die ersten gegangen waren, kamen dann die späteren Gäste auch in den Genuß der Musik und der leckeren Getränke.

Erst nach vier Uhr ging die Musik aus, das Licht langsam an und die Kiwanis-Freunde ließen sich nach 11 Stunden Dauereinsatz auf die nächstbeste Sitzgelegenheit sinken.

Ihr alle, die ihr da wart, habt eine supergeile Party gefeiert! Vielen Dank für Euren Besuch. Die Frage, ob ihr Spaß hattet, erübrigt sich wohl - so gut wie die Stimmung war.

Schon jetzt freuen wir uns auf die nächste Party am 4. November diesen Jahres. Ihr alle seid herzlich willkommen, wir informieren Euch rechtzeitig über Vorverkauf und alles weitere.


Thorsten Detmers (Admin) / 01.04.2017
Neujahrsempfang der Gemeinde Ahrensbök

Sozusagen in unserem Wohnzimmer findet jedes Jahr der Neujahrsempfang unserer Gemeinde statt. So auch heute. Zahlreiche Gäste waren erschienen, das Bürgerhaus war sehr gut gefüllt. Es gab verschiedene Gruß- und Dankesworte, es wurde zurück und voraus geblickt. Und es wurde geehrt. Neben Gewinnern bei Landes- und Deutschen Meisterschaften wurde auch der "Ehrenpreis der Gemeinde Ahrensbök 2016" vergeben. Und der Preis ging in diesem Jahr an den Kiwanis-Club. Unser Bürgermeister Andreas Zimmermann zählte in seiner Rede zahlreiche Projekte auf, die wir in den letzten 18 Jahren unterstützt haben, bzw. auch laufend unterstützen.

Diesen Preis hätten wir nie erhalten, wenn die Bevölkerung uns nicht ebenso intensiv unterstützen würde. Also eigentlich gehört der Preis allen Ahrensbökern.

Wir bedanken uns auf jeden Fall ganz herzlich bei der Gemeinde und wie unser Präsident Michael Goldt in seinen Dankesworten auch sagte: Dieser Preis ist für uns nicht nur eine Auszeichnung, nein, auch Ansporn in unserer Unterstützung der Kinder und Jugendlichen nicht nachzulassen.

Vielen Dank!


siehe: 08.01.2017: Neujahrsempfang der Gemeinde Ahrensbök
Thorsten Detmers (Admin) / 08.01.2017
  RSS-Feed abonnieren
 
Nächste Termine