„Die Dualität von Ästhetik und Ökologie“ - Haltung zeigen für eine klimagerechte und biodiverse Landschaftsarchitektur! am 22.11.2023

Degginger, Wahlenstraße 17, 93047 Regensburg
(Google Maps)
19:00
Teilnahmegebühr externer Teilnehmer: 80,00 Euro

 Der Architekturkreis startet mit seiner Vortragsreihe Herbst/Winter 2023 am 22.11.2023 lädt herzlich dazu ein.

Prof. Stephan Lenzen, freier Landschaftsarchitekt Büro RMPSL Bonn und Präsident des BDLA

Vita:

Stephan Lenzen, geb. 1967 in Köln, ist Landschaftsarchitekt und Präsident des bdla. Nach seiner Ausbildung zum Gärtner und beruflicher Tätigkeit in Italien und Frankreich studierte er von 1993 bis 1997 an der GHS Essen Landschaftsarchitektur. Im Jahr 1999 begann er seine Mitarbeit im Büro RMP Landschaftsarchitekten, welches er 2004 als Inhaber übernahm. Zwischen 2008 und 2018 etablierten sich Niederlassungen in den Städten Köln, Hamburg, Mannheim und Berlin. Zwischen 2004 und 2021 war Stephan Lenzen Mitglied in den Gestaltungsbeiräten der Städte Köln, Aachen, Mainz und Trier. Seit 2006 ist er Mitglied im Sachverständigenausschuss der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen. Von 2014 bis 2022 war er Vizepräsidenten des Bund Deutscher Landschaftsarchitekten. Seit 2015 lehrt er an der FH Dortmund und vertritt die Profession der Landschaftsarchitektur im Fachbereich Architektur / Städtebau. Seit 2016 ist er Mitglied im Gestaltungsbeirat der Stadt Neuss sowie im wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft. 2020 begann er seine Mitarbeit im Gestaltungsrat der Stadt Potsdam. Im Jahr 2021 wurde Stephan Lenzen zum Honorarprofessor der FH Dortmund berufen. Im April 2022 wurde Stephan Lenzen zum Präsidenten des Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) gewählt. Regelmäßig ist Stephan Lenzen als Preisrichter in Wettbewerbsverfahren tätig.

Mittwoch, 22.11.2023 – 19.00 Uhr, Degginger, Wahlenstraße (Einlass ab 18:30 Uhr)