AML-Hilfssheriffs: knietief im Sanktionsrisiko? am 02.09.2021

Ort:
voraussichtlich Hybridveranstaltung (mit Präsenzteilnahme-Option in Düsseldorf)
(Google Maps)
Zeit:
09:30-16:30
Beschreibung:

Spätestens seit Einbindung des All-Crimes-Ansatzes in § 261 StGB und neuen Erweiterungen des GwG sind die Grenzen der Anti-Money-Laundering-Vorgaben erodiert. Dies verschärft auch das Risiko von Pflichtenkollisionen, etwa mit DSGVO und BDSG.

Effiziente Informationsgewinnung ist für jedes Compliance Management zentral. Im Big Data-Heuhaufen die entscheidende Stecknadel zu finden, noch dazu präventiv, ist ohnehin eine komplexe Herausforderung. Mit neuen Monitoring-Möglichkeiten wachsen jedoch auch datenschutzrechtliche Risiken.

Das Seminar beleuchtet praxisrelevant in einem spannenden Tandem, was technisch schon möglich, was geboten und was rechtlich noch zulässig ist.

 

Meine Kosten:
445 Euro für interne Mitglieder
495 Euro für externe Teilnehmer
Kontakt: