Herzlich Willkommen bei den Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen
Willkommen!

Aktuelle Informationen
Vortrag "Führen mit Sinn und Menschlichkeit" des Unternehmers und Autors Bodo Janssen

Zur Bildergalerie gelangen Sie hier.

Am Mittwoch, den 22.02.2017 sind knapp 200 Führungskräfte, Selbständige und Unternehmer der Einladung der Wirtschaftsjunioren und der Unternehmensgruppe Heiligenfeld gefolgt. Im Rahmen der Kooperationsveranstaltung sprach Bodo Janssen, Inhaber der Hotelkette Upstalsboom, zum Thema „Führen mit Sinn und Menschlichkeit“ im Heiligenfeld Saal der Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen.

Der mehrfach preisgekrönte Hotelier und Autor des Buches „Stille Revolution“ lernte vieles auf die harte Tour. Er war erfolgreich als Model und führte ein oberflächliches Luxusleben als Student. Er überlebte eine Entführung und trat ins Familienunternehmen ein.  Nach dem tödlichen Flugzeugabsturz seines Vaters übernahm er das Unternehmen und führte es erfolgreich über Zahlen und moderne Managementmethoden. Trotz des Erfolges waren die Mitarbeiter unglücklich, wollten ihn sogar loswerden, wie eine Mitarbeiterbefragung zeigte. Die Mitarbeiter fühlten sich nicht geführt, gab Janssen im Vortrag sein Scheitern preis. Entscheidungen wurden über die Köpfe der Mitarbeiter hinweg getroffen, Mitarbeiter hatten keine Freiheit mitzugestalten und Anerkennung bekamen nur die Führungskräfte. Bodo Janssen suchte Hilfe in einem Seminar „Spirituell Führen“ mit Pater Anselm Grün und Dr. Friedrich Assländer in Würzburg und ging hierzu einige Zeit ins Kloster. Nur wer sich selbst führen kann, kann andere führen, war die Erkenntnis, die er in diesen Tagen gewann. „Führen hat etwas damit zu tun, Fragen zu stellen“, ergänzte Janssen. In den folgenden zwei Jahren ging er immer wieder ins Kloster, um sich selbst kennen zu lernen. Reflexion ist produktiver als Aktion, riet er und ermutigte zum inne halten und Nachdenken über sich selbst.  Wir produzieren Menschen, die viel können, aber sich selbst nicht kennen, sagte Janssen. Mit seinem Unternehmen möchte er Menschen eine Plattform geben, das zu finden, was sie suchen. Janssen versteht Führung als Dienstleistung und nicht als Privileg. Er möchte Menschen ermächtigen und ermutigen sich selbst zu finden. Ist das geschehen, kann dann erst geschaut werden, was zu jedem einzelnen passt, welche Aufgabe er ausüben kann und möchte. Ist das gefunden, kommt es vom sollen zum wollen, sagte Janssen.

Durch verschiedene Filmsequenzen von sich und seinen Mitarbeitern im Unternehmen, aber auch in Ruanda oder mit seinen Auszubildenden auf dem Kilimandscharo verdeutlichte Janssen, wie mit dem rechten Maß der beiden Grundbedürfnissen nach Verbundenheit und Freiheit Beziehungen gelingen und somit Freude an der Arbeit entsteht.

Bei einem anschließenden Imbiss blieb Zeit sich kennen zu lernen und ins Gespräch zu kommen.

Christine Oßwald / 23.02.2017

"Talk am Kamin" - politische Gesprächsrunde mit Dorothee Bär, MdB

Am 1. Februar trafen sich 15 junge UnternehmerInnen und Führungskräfte in gemütlicher Atmosphäre im Hotel Kunzmann's in Bad Bocklet. Dorothee Bär (CSU) erzählte aus ihrem Alltag im Bundestag und als Staatssekretärin. Sie ist zuständig für Verkehr und digitale Infrastruktur. Vor allem die Digitalisierung bildete ein Hauptthema. Sowohl aus den Reihen der Wirtschaftsjunioren als auch von Bär selbst wurde beklagt, dass die Digitalisierung zu langsam voranschreite, vor allem im europäischen Vergleich. Die Thematik des autonomen Fahrens führte zu kontroversen Diskussionen.

Bär erläuterte auch die Unterschiede zwischen ihrer Arbeit im Ministerium - wo das meiste fachspezifisch ist - und im Wahlkreis. Auf die Frage, wie sie Beruf und Familie unter einen Hut kriege - eines der fünf Ziele der WJ - räumte sie ein, dass dies oft nicht einfach, aber mit tatkräftiger Hilfe der gesamten Familie möglich sei. Sie wohnten mit vier Generationen unter einem Dach, womit dann mit der entsprechenden Planung auch die Versorgung der Kinder klappe.

Die JungunternehmerInnen wollten auch wissen, wie sich die Uneinigkeit zwischen den Schwesterparteien CSU und CDU auf ihre Tätigkeit im Bundestag auswirkt. Bär beschwichtigte, dass sich die beiden Parteien zu etwa 90 Prozent einig seien, bestätigte jedoch auch, dass diese verbleibenden Streitigkeiten vor dem Wahlkampf beigelegt werden müssten.

Abschließend wurde sie - angelehnt an ein weiteres Ziel der Wirtschafsjunioren, „ehrbares Unternehmertum" - noch auf die Aussage „Politik mit Herz“ auf ihrer Website angesprochen. Sie erklärte, was sie darunter versteht: „Bei jedem Termin mit Begeisterung und Herzblut dabei sein. Die Sprechstunden bedeuten Bürgernähe. Und ich gehe alles mit Freude und Interesse an.“

Past President Barbara Gutmann und die stellvertretende Kreissprecherin Bernadette Köth bedankten sich herzlich für die Zeit und das offene Gespräch. Die Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen planen in Zukunft noch weitere politische Gesprächsstunden.

Christine Oßwald / 01.02.2017

Auszeichung 2. Platz AKTIVSTER KREIS 2016 (bis 25 Mitglieder) in Bayern

Würzburg. Im Rahmen des ersten unterfränkischen Kreissprechertreffens bei der Industrie- und Handelskammer in Würzburg durfte Kreissprecherin Christine Oßwald die Urkunde für den zweiten Platz beim internen Wettbewerb der Wirtschaftsjunioren Bayern „Aktivster Kreis 2016 bis 25 aktive Mitglieder“ entgegennehmen. Im  Wettbewerb wird in drei Kreisgrößen das Engagement der Wirtschaftsjuniorenkreise in Bayern erfasst. „Ich freue mich sehr, die Urkunde an den Bad Kissinger Kreis überreichen zu dürfen“, so Marlen Wehner, Regionalsprecherin Unterfranken. Prof. Dr. Jahn Ralf Jahn, Hauptgeschäftsführer der IHK Würzburg-Schweinfurt, beglückwünschte zusammen mit den beiden stellvertretenden Hauptgeschäftsführern Jürgen Bode und Max-Martin W. Deinhard  ebenfalls den Bad Kissinger Wirtschaftsjuniorenkreis. Im Rahmen des ersten Kreissprechertreffens des Jahres wurden die Veranstaltungen und Projekte des neuen Jahres der unterfränkischen Kreise vorgestellt.

Christine Oßwald / 01.02.2017

Jahresauftaktveranstaltung 2017 - 30 Jahre WJ Bad Kissingen

Unter dem Motto "30 Jahre sind uns Wurst" fand am Samstag, 21.1.2017 im Gasthaus Platzhirsch in Bad Kissingen die Jahresauftaktveranstaltung der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen statt. Nach einer Vorstellung des Jahresprogramms 2017 bot sich den Junioren/Juniorinnen, Fördermitgliedern und Gästen die Möglichkeit zum netzwerken bei Weißwürsten und Brezen. Die Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen freuen sich auf ein interessantes Juniorenjahr.

Christine Oßwald / 21.01.2017

Vorstand 2017 der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen gewählt

Auf der Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen bestimmten die jungen UnternehmerInnen und Führungskräfte unter anderem ihren neuen Vorstand. Christine Oßwald, Hotel Sonnenhügel, bereits seit zwei Jahren im Vorstand und 2016 stellvertretende Kreissprecherin, wurde erneut für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt und wird 2017 die Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen sein.

Barbara Gutmann, Kreissprecherin 2016 und ebenfalls seit zwei Jahren im Vorstand bleibt als Past President für ein weiteres Jahr Vorstandsmitglied. Neu gewählt wurde Bernadette Köth, Firmenkundenberaterin bei der AOK Bayern. Sie ist seit 2016 aktiv bei den Wirtschaftsjunioren und wird auch das Amt der stellvertretenden Kreissprecherin übernehmen.

Stefan Illig, bereits bei der letztjährigen Jahreshauptversammlung für zwei Jahre gewählt, ist auch weiterhin dabei. Ein weiteres neues Mitglied ist Steffen Zink, Sachbearbeiter Buchhaltung bei der IHK. Dieser wurde jedoch nicht gewählt, da die Satzung automatisch ein Vorstandsmitglied von der IHK vorsieht. Steffen Krambo, Kassier 2016, übergab sein Amt an Nils Scheiner, Filialdirektor HypoVereinsbank Bad Kissingen. Krambo wird 2017 gemeinsam mit Heiko Kaiser das Amt des Kassenprüfers übernehmen.

Ein weiterer wichtiger Punkt war die Abstimmung über die neue Satzung. Unter anderem wurden die Wahlbedingungen geändert und die Satzung wurde allgemein mit den anderen Wirtschaftsjuniorenkreisen abgestimmt.

Der Vorstand betonte noch einmal, wie wichtig 2017 für die Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen ist, da diese ihr 30-jähriges Bestehen feiern. Die Auftaktveranstaltung steht ganz im Zeichen dieses Geburtstages: „30 Jahre sind uns Wurst“ - bei einem Weißwurstfrühstück am 21.01.2016 wird das Programm für das Jahr bekannt gegeben.

 

Christine Oßwald / 12.01.2017

KONTAKT / FORMULARE

Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen • c/o IHK Würzburg-Schweinfurt • Mainaustraße 33-35 • 97082 Würzburg • E-Mail: info@wj-kg.de

Download Formular SEPA Lastschriftmandat für Mitglieder:   Blanko_SEPA-Mandat_WJ_Bad_Kissingen_Mitglieder.pdf

Gastantrag für Interessenten: Gastantrag_WJ_Bad_Kissingen.pdf

Christine Oßwald / 20.03.2016

    
Nächste Termine
03.05.2017
19:30

Stammtisch Mai
tba